Präambel

Liebe Buchholzer*innen,

liebe Wähler*innen,

Buchholz ist eine grüne, lebendige und wachsende Stadt. Sie ist von Gemeinschaft, Zusammenhalt und einer starken Vereinskultur geprägt. Viele Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich im Sport, im Klima- und Umweltschutz oder in der Nachbarschaftshilfe. Buchholz ist das Tor zu einer Vielzahl von Landschaftsschutzgebieten und dem Nationalpark Lüneburger Heide. Es sollte die Stadt mit der höchsten Lebensqualität im Norden werden.

Gleichzeitig stehen wir als Stadtgesellschaft vor vielfältigen Herausforderungen: Nicht nur die Grundstückspreise, auch die Mieten galoppieren in Buchholz davon. Daher muss dringend bezahlbarer Wohnraum mit innovativen Konzepten geschaffen werden. Eine Mobilitätswende für Buchholz ist nicht nur als unser Beitrag zum Klimaschutz erforderlich. Es geht auch um die Frage, wie wir allen Menschen in Buchholze Mobilität und Lebensqualität ermöglichen und den öffentlichen Raum attraktiv und lebenswert gestalten und weiterentwickeln wollen. Gleichzeitig müssen wir unsere Stadt auf die Auswirkungen der Klimakrise vorbereiten und endlich konsequent klimafreundlich ausrichten. Für ein grünes Buchholz müssen wir die Artenvielfalt stärken und Freiflächen zu grünen Begegnungsräumen für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren machen. Wir wollen aber nicht nur ein grünes, sondern auch ein gesundes Buchholz mit gesundheitsfördernden Lebenswelten. Die Gesundheitsversorgung müssen wir zukunftsfest machen und die Vernetzung der Gesundheitsangebote optimieren. Unsere städtische Infrastruktur muss besser an die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap und einer älter werdenden Bevölkerung angepasst werden. Wir wollen allen Kindern von Anfang an gleich gute Startchancen geben, indem wir Kitas und Schulen zu zeitgemäßen und zukunftsweisenden Lernorten ausbauen. Jedes Kind in Buchholz sollte Zugang zu einem qualitativ hochwertigen und wohnortnahen Betreuungsplatz haben.

Unsere Stadtverwaltung sollte effizient, digital und bürgernah organisiert sein und ein großes Maß an Transparenz schaffen. Wir wollen Buchholz aber auch als Standort für einen vielfältigen und florierenden Einzelhandel stärken. Innovative Unternehmen, die die ökologische Transformation vorantreiben und zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen, wollen wir in Buchholz eine Zukunft bieten. Investitionen der Stadt müssen zukünftig am Transformationsprozess zu mehr Klimaschutz und am Gemeinwohl ausgerichtet sein.

Für dieses Zukunftsprogramm für Buchholz brauchen wir gemeinsamen Mut, neue Wege zu beschreiten, um als Stadtgesellschaft im Dialog die besten Lösungen zu erarbeiten. Dafür werden wir GRÜNEN auch zukünftig kontroverse Debatten nicht scheuen.

Wir haben den Mut und die Motivation, die anstehenden Herausforderungen anzugehen, innovative und neue Antworten zu entwickeln und gemeinsam mit allen Buchholzer*innen Veränderung zu gestalten. Dabei ist es uns GRÜNEN wichtig, das Leben aller Menschen in Buchholz in den Blick zu nehmen: Ob alte Buchholzer*in, ob zugezogen oder geflüchtet. Wir alle können mit unseren Ideen, Erfahrungen und Perspektiven gemeinsam so viel mehr erreichen als allein. So können wir gemeinsam eine Stadt und ein Zuhause für uns alle schaffen.

Wir wollen zusammen mit Ihnen diese Chance ergreifen und Buchholz zu dem machen, was es sein kann: Eine grüne Stadt, die Vorreiterin beim Klimaschutz ist und dabei den Menschen in den Mittelpunkt setzt. Dafür bitten wir Sie am 12. September 2021 um Ihre Stimme bei der Kommunalwahl, aber auch darüber hinaus im weiteren Dialog für unsere Stadt.

URL:https://gruene-buchholz.de/themen/was-wir-fuer-buchholz-wollen/praeambel/