20.07.2020

Stand auf dem Wochenmarkt / Volksbegehren Artenvielfalt

Wir sammeln Unterschriften für die Artenvielfalt in Niedersachsen am Samstag, den 25.07.2020 auf dem Wochenmarkt in Buchholz!

Mit dem Volksbegehren will ein Bündnis von 170 Umweltschutzorganisationen und den Grünen einen verbesserten Artenschutz im Land durchsetzen. Ca. 5500 Tier- und Pflanzenarten sind derzeit gefährdet, 62% aller Wildbienen vom Aussterben bedroht und die Zahl der Vogelbrutpaare verringert sich in Deutschland jährlich um ½ Millionen.

Das Volksbegehren fordert mehr Vielfalt, wie Blühflächen, Erhalt von Biotopen und Gewässerrandstreifen, weniger Pestizide, mehr artenreiche Wiesen und naturnahen Wald. Weitere Informationen sind unter www.artenvielfalt-niedersachsen.jetzt zu finden

In der ersten Phase müssen in Niedersachsen 25.000 Unterschriften gesammelt werden. In einer zweiten Phase werden in sechs Monaten zehn Prozent der Wahlberechtigten in Niedersachsen für das Volksbegehren unterschreiben, damit im Landtag darüber abgestimmt wird.

Niedersachsens Agrarministerin Otte-Kinast (CDU) sieht keine Notwendigkeit für mehr Artenschutz: "Das Volksbegehren ist eine politische Kampagne der Grünen und eine Imagekampagne des Nabu, der damit viel Öffentlichkeitsarbeit betreibt", sagte die Ministerin. Damit ignoriert Frau Otte-Kinast alle wissenschaftlichen Studien zum Rückgang der Artenvielfalt.

Das Artensterben macht keine Pause. Die Buchholzer Initiativen sammeln die Unterschriften an mehreren Orten. Am Samstag, dem 25. Juli 2020 stehen die Buchholzer Grünen auf dem Wochenmarkt, um für das Volksbegehren Stimmen zu sammeln.

Wir freuen uns über viele Unterschriften!

URL:http://gruene-buchholz.de/news/news-detail/article/stand_auf_dem_wochenmarkt_volksbegehren_artenvielfalt/